Der Sieg lässt den Drittligisten Weihnachten schöner feiern. Trainer Rhoulimi will in der Vorbereitung für mehr Struktur sorgen.

Fußball
Sabrina Peters traf beim 5:0 in Spellen doppelt.

Sabrina Peters traf beim 5:0 in Spellen doppelt.

CFR Links

Sabrina Peters traf beim 5:0 in Spellen doppelt.

Na also, es geht doch. Im letzten Spiel des Jahres 2017 konnten die Regionalliga-Fußballerinnen des CfR Links beweisen, dass sie das Siegen nicht verlernt haben. Das Team von Trainer Moulay Rhoulimi gewann im Achtelfinale des Niederrhein-Pokals beim Bezirksligisten SV Spellen mit 5:0 (3:0). „Wir haben die Pflichtaufgabe erfüllt, unser Spiel aber ließ in einigen Phasen doch zu wünschen übrig“, sagte Rhoulimi hinterher. Der 39-Jährige möchte daher in der vierwöchigen Vorbereitung auf die Rückrunde an etlichen Stellschrauben drehen.

„Es gilt, einiges aufzuarbeiten und eine Struktur in die Mannschaft zu bekommen“, sagt Rhoulimi und zeigt sich auch wegen der dann wohl doch entspannteren Personal-Lage zuversichtlich: „Es wird sich sicher positiv auswirken, dass einige verletzte oder aus beruflichen Gründen abwesende Spielerinnen wieder zu uns stoßen.“

Team vergisst die Trikots zu Hause in Düsseldorf

In Spellen abwesend waren zunächst auch die vergessenen Trikots. Welch ein Glück, dass Tomas Cappallo noch in Düsseldorf weilte. Der treue Fan brachte die Trikots mit nach Voerde und verhinderte so, dass die Heerdterinnen in Aufwärm-Shirts mit übergestreiften Leibchen antreten mussten. In der relativ einseitigen Partie erzielten dann Kathrin Spengler (14.), Patricija Parlov (31.), Sabrina Peters (34. und 61.) sowie Lena Seipold (81.) die Treffer für den CfR.

Mit dem Erfolg im Pokal-Spiel lässt sich Weihnachten beim in dieser Hinrunde arg gebeutelten CfR dann doch etwas schöner feiern. Am 6. Januar soll dann auch gleich mal der Titel im Kreis-Hallenpokal verteidigt werden, bevor Moulay Rhoulimi am 9. Januar wieder zum Training bittet. Bis zum Nachholspiel bei der Warendorfer SU am 4. Februar vereinbarte Rhoulimi Test-Partien gegen Spoho Köln (14.1.), den SV Hemmerden (21.1.) und Eintracht Solingen (10.2.). Alle drei Spiele werden jeweils um 13 Uhr auf der Anlage an der Pariser Straße angepfiffen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer