Organisatoren hoffen auf viele Zuschauer bei dem in Turnierform ausgetragenen Wettbewerb.

Die Handball-Freunde dürfen sich auf umkämpfte und spannende Spiele freuen. Archiv
Die Handball-Freunde dürfen sich auf umkämpfte und spannende Spiele freuen. Archiv

Die Handball-Freunde dürfen sich auf umkämpfte und spannende Spiele freuen. Archiv

homü

Die Handball-Freunde dürfen sich auf umkämpfte und spannende Spiele freuen. Archiv

Düsseldorf. Der Handballkreis Düsseldorf geht neue Wege, um den Kreispokal attraktiver zu gestalten. Erstmals wird der Pokalwettbewerb in dieser Spielzeit in Turnierform ausgetragen. Am Samstag ermitteln acht Frauen- und am Sonntag zwölf Herren-Mannschaften die jeweils vier Teilnehmer für das „Final Four-Turnier“, das am 16. oder 17. Mai ausgetragen wird.

Am Samstag beginnt um 14 Uhr die Vorrunden-Gruppe 2 der Frauen beim ART Düsseldorf. Nachdem die HSG Gruiten/Hochdahl ihre Mannschaft aus dem Wettbewerb zurückziehen musste (personellen Probleme), trifft in der ausgeglichen besetzten Gruppe Gastgeber ART Düsseldorf auf den Neusser HV, den SFD 75 und die TG 81. „Wir freuen uns, dass wir eines der Pokalwettbewerbe austragen können“, erklärt Matthias Wacker. „Das ist eine gute Möglichkeit Werbung für den Frauen-Handball und speziell für unseren Verein zu machen.“

Ab 15 Uhr ist der TV Ratingen, der im Jahr 2015 sein 150jähriges Bestehen feiert und deshalb vom Handballkreis Düsseldorf zwei Turniere zugesprochen bekam, Gastgeber der Gruppe 1. Freuten sich die Ratinger über die Zulosung von Fortuna Düsseldorf, wird man jedoch enttäuscht sein, dass nicht der Oberliga-Spitzenreiter antreten wird sondern nur die Landesliga-Vertretung von Frank Holzweißig. Trainerin Heike Stanowski gönnt ihren Spielerinnen noch bis zum 5. Januar Urlaub. Weitere Teilnehmerinnen sind die HSG Jahn/West sowie die HSG Gerresheim.

ART-Herren treten bei Verbandsligist TV Ratingen an

Am Sonntag geht es dann beim TV Ratingen mit den Herren weiter. Neben dem Gastgeber, der derzeit zu den Topmannschaften in der Verbandsliga zählt, treten ab 10 Uhr in der Sporthalle am Europaring auch Oberligist ART Düsseldorf, die TSG Benrath, die HSG Gruiten/Hochdahl, die HSG Gerresheim und der TuS Reuschenberg an.

In der Dieter Forte-Gesamtschule ist die HSG Jahn/West Gastgeber und kämpft gegen den SV Wersten, die SG Unterrath, Fortuna und die TG 81 Düsseldorf sowie den SFD Düsseldorf um den Einzug ins Final Four (» siehe Sporttipps, S. 21).

Der Eintritt ist bei allen Turnieren frei, die Verantwortlichen hoffen, dass alle vier Turniere großen Zuschauerzuspruch erfahren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer