Düsseldorf. Mit mehreren Hundert Euro flüchteten in der Nacht zu Freitag zwei bislang unbekannte Männer, nachdem sie zuvor eine Spielhalle auf dem Matthiaskirchweg in Lichtenbroich ausgeraubt hatten. Gegen 1 Uhr betraten die zwei maskierten Männer die Spielhalle und forderten unter Vorhalt einer Schusswaffe die Tageseinnahmen vom 39-jährigen Angestellten .

Einer der beiden Männer brachte den Angestellten in einen Hinterraum, raffte die Einnahmen zusammen und beraubte den 39-Jährigen seiner Börse. Nachdem die beiden Täter ihr Opfer gefesselt hatten, flüchteten sie mit mehreren Hundert Euro in bislang unbekannte Richtung. Eine eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Ergebnis.

Das Duo wird wie folgt beschrieben: Ein Mann ist etwa 1,70 Meter groß, von breiter Statur und war komplett dunkel bekleidet. Er trug bei Tat eine schwarze Schusswaffe mit sich. Er war ebenso wie sein Komplize mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert. Er sprach Deutsch mit (möglicherweise osteuropäischem) Akzent.

Der zweite Mann war etwas größer (1,75 bis 1,80 Meter), schlank und breitschultrig. Er trug ebenfalls dunkle Kleidung. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 0211/ 8700 beim zuständigen Kriminalkommissariat 13 zu melden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer