Mit dem neuen Jahr startet auch der Sitzungskarneval. Die WZ gibt Tipps für die besten Bälle und Sitzungen.

KarnevalsTermine
Nach langer Pause wegen Krankheit geben Achim und Olli in diesem Jahr ihr Comeback auf der Bühne.

Nach langer Pause wegen Krankheit geben Achim und Olli in diesem Jahr ihr Comeback auf der Bühne.

Judith Michaelis

Nach langer Pause wegen Krankheit geben Achim und Olli in diesem Jahr ihr Comeback auf der Bühne.

Düsseldorf. Wer ein richtiger Narr ist, der geht auch auf Karnevalssitzungen. Doch wo soll es hingehen? Das Angebot ist riesig, daher gibt die WZ ein paar Tipps für Veranstaltungen im Januar.

Am kommenden Freitag geht es los mit der großen ARD TV–Sitzung in der Stadthalle. Die Veranstaltung wird wie in den vergangenen Jahren von Stefan Kleinehr moderiert, ist aber schon ausverkauft.

„Die Fußballvereine in Unterrath haben die große Sportlersitzung ins Leben gerufen und auch die Fortuna hat bei uns einen Tisch reserviert“, freut sich Michael Hurtmanns von der KG Elf-vom-Dörp. Inzwischen geht die Traditionssitzung am Samstag den 11. Januar ab 19.11 Uhr in der Rheinterrasse Düsseldorf in ihre 38. Auflage. Hier gibt es noch Restkarten für 19 bis 22 Euro.

Unter dem Motto „De Buure fiere“ steht im Comenius-Gymnasium an der Hansaallee 90 am 11. Januar ab 18.44 Uhr die Kürung des Tonnenbauernpaares Hilmar Fries und Thea Ungermann von der Niederkasseler Tonnengarde auf dem Programm. Karten kosten 21 Euro.

Ein karnevalistisches Feuerwerk verspricht die Galasitzung der Prinzengarde Blau-Weiss zu werden, die ebenfalls am Samstag ab 18 Uhr im Maritim-Hotel am Flughafen über die Bühne geht. Mit Ne Hausmann, Alt-Schuss, Jörg Knör, Christian Pape und Knacki Deuser sind die Stars des rheinischen Karnevals dabei. Karten gibt es ab 25 Euro.

Karneval einmal ganz klassisch gibt es im Robert-Schumann-Saal

Im Narrenspielgel, dem offiziellem Magazin des Comitee Düsseldorfer Carneval, finden sich die meisten Veranstaltungen die in dieser Session abgehalten werden. Wer keinen mehr bekommen hat kann ihn sich auch im Internet anschauen:

comitee-duesseldorfer- carneval.de

Am Mittwoch dem 5. März wird die Session beendet und der Hoppeditz beim traditionellen Fischessen zu Grabe getragen.

Ein Highlight wird sicherlich der Prinzenball, den der Prinzenclub am 18. Januar ab 19 Uhr im Hilton Hotel veranstaltet. Dort wird aber kein Karnevals – sondern ein stimmungsvolles Showprogramm gezeigt. Mit dabei sind Tom Gaebel, Still Collins, die Eurocats und der Heavens Club. Die Karten kosten allerdings 100 Euro und als Dresscode sind Smoking, Frack oder Uniform vorgeschrieben.

Eine karnevalistische Neujahrsmatinee mit Burkard Sondermeier und seiner Caramata Carnaval, der auch für kulturinteressierte Nichtkarnevalisten geeignet ist, gibt es am Sonntag den 12. Januar ab 11 Uhr im Robert-Schumann-Saal im Ehrenhof. „Wir vermischen Poesie, Philosophie, Erzählungen und klassische Musik“, erklärt Michael Riemer von der KG Weissfräcke. Karten gibt es ab 23 Euro.

Ebenfalls morgens um 11 Uhr startet die Sitzung der Prinzengarde Rot-Weiss „Jeck em Fuchs“ in der Brauerei Füchschen an der Ratinger Straße 28. Mit dabei sind unter anderem Querbeat, Achim und Olli sowie Achnes Kasulke. Es gibt noch Restkarten für 33 Euro an der Tageskasse.

Am 21. Januar steigt im Maritim-Hotel am Flughafen beim Närrischen Dienstag des AVDK eine Kölner Sitzung mit dem Besten, was der Karneval zu bieten hat. Die Karten gibt es ab 27 Euro.

Eine zweitägige närrische Schiffstour starten die Weissfräcke am 25. Januar. „Wir begrüßen dabei das Bonner, Mönchengladbacher, Düsseldorfer Prinzenpaar und das Kölner Dreigestirn“, freut sich Sprecher Michael Riemer. Für 195 bis 235 Euro gibt es nicht nur ein Fünf-Gänge-Dinner sondern auch ein abwechslungsreiches karnevalistisches Programm.

Ein bunt gemischtes Programm mit dem närrischen Nachwuchs gibt es in der Karnevalsrevue in der Komödie an der Steinstraße am 27. Januar um 17 Uhr zu bestaunen. Die Idee dafür stammt von Barbara Oxenfort, die auch durch den Abend führt. Karten kosten zwischen 14 und 20 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer