Lena bei ihrem Vortrag "Taken By A Stranger".
Lena bei ihrem Vortrag "Taken By A Stranger".

Lena bei ihrem Vortrag "Taken By A Stranger".

Rolf Vennenbernd

Lena bei ihrem Vortrag "Taken By A Stranger".

Köln (Red). Die Spannung steigt,  langsam schält sich heraus, mit welchem Lied Lena  beim Eurovison Song Contest 2011 in Düsseldorf antreten wird. Um 20.15 Uhr am Montag (7. Februar) geht der deutsche Vorentscheid  "Unser Song für Deutschland"  auf ProSieben in die zweite Runde.

Die Titelverteidigerin singt erneut sechs Lieder, von denen drei in die Schlussauswahl kommen. In der Jury sitzen diesmal Comedien Anke Engelke, Soul-Sängerin Joy Denalane und Stefan Raab. Entscheiden wird aber wieder das Publikum per Televoting. 

In der ersten Show am vergangenen Montag stimmte das Publikum für drei  recht unterschiedliche Titel, die Lena in passenden Outfits und gewohnt eigenwillig interpretierte: "Maybe" (von Daniel Schaub und Pär Lammers), "Taken By A Stranger" (von Nicole Morier, Gus Seyffert und Monica Birkenes) und "What Happened To Me" (von Lena Meyer-Landrut und Stefan Raab). 


Auch in der  wz newsline-Umfrage stehen  diese drei Titel am höchsten in der Gunst: 48 Prozent votierten bislang für "Taken By A Stranger", gefolgt von jeweils 13 Prozent für  "Maybe"  und  "What Happened To Me". So richtig überzeugen konnten aber weder die Lieder noch Lena noch die Veranstaltung an sich. Kritisiert wurde vor allem die Musikerin Lena und die Geschäftermacherei Stefan Raabs.

Eine weitere wz newsline- Umfrage wird  im Laufe dieses Montagabends danach fragen,  wie die Lieder der zweiten Runde gefallen.

Der Song-Vorentscheid geht am 18. Februar in die letzte Runde: Aus den dann wiederum sechs Liedern (der beiden Shows) wird Lenas Song für Deutschland gewählt, den sie am 14. Mai in Düsseldorf singen wird.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer