Die beiden Schulen für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung machen einmal jährlich eine Skireise in die bayerischen Berge. Die jungen Menschen profitieren davon auf vielfältige Weise. Der ungewohnte Aufenthalt in der Ferne fördert die Selbstständigkeit, während dieser Zeit werden sie außerdem ermutigt, in Sachen Körperpflege und Verpflegung mit möglichst wenig Hilfe auszukommen. Dazu kommt das gemeinschaftliche sportliche Erlebnis im Schnee, das manche zum ersten Mal im Leben genießen.

Weiterhin haben Schüler eine Multimedia-Firma mit dem Namen mausk-l-ick mediafactory gegründet, die zum Beispiel Visitenkarten druckt oder CDs brennt. Die Firma ist aus einer AG hervorgegangen, durch die Aufträge haben die jungen Leute aber inzwischen unverhoffte Wertschätzung erfahren. Zudem erhalten sie Einblicke in wirtschaftliche Zusammenhänge und Abläufe. Auch im Schulleben spielt die Mediengruppe, die hinter der Firma steht, eine wichtige Rolle, druckt Stundenpläne, erstellt Raumschilder und mehr.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer