Neben einem prämierten Projekt hat die Schule sich mit zwei weiteren Initiativen beworben. Die Lernpartnerschaften mit verschiedenen Firmen bereiten Jugendliche aufs Berufsleben vor und helfen Kontakte in den Arbeitsmarkt zu knüpfen. Bei einem Kompetenzcheck, den ein Geldinstitut sponsert, erfahren Schüler, wie nach sie ihrem Ziel sind, einen bestimmten Berufswunsch zu erfüllen und was sie eventuell noch tun müssen, um ihre Chancen zu erhöhen.

Unter der Überschrift "Groß für Klein" bereiten Schüler der 9. und 10. Klassen in einer angegliederten Freizeiteinrichtung ein Frühstück vor jüngere Schüler, die morgens ohne Mahlzeit das Haus verlassen. Die gegenseitige Schülerhilfe kommt bei den Jüngeren sehr gut an. Auch in der Hausaufgaben hilfe engagieren sich zudem Jugendliche der höheren Jahrgänge.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer