Ein Lkw liefert Stahlträger für die Wehrhahn-Line. Ob die so genannten Schlitzwände stabil genug sind, will jetzt die Stadt Düsseldorf untersuchen.
Ein Lkw liefert Stahlträger für die Wehrhahn-Line. Ob die so genannten Schlitzwände stabil genug sind, will jetzt die Stadt Düsseldorf untersuchen.

Ein Lkw liefert Stahlträger für die Wehrhahn-Line. Ob die so genannten Schlitzwände stabil genug sind, will jetzt die Stadt Düsseldorf untersuchen.

Nanninga

Ein Lkw liefert Stahlträger für die Wehrhahn-Line. Ob die so genannten Schlitzwände stabil genug sind, will jetzt die Stadt Düsseldorf untersuchen.

Düsseldorf. Nach den sich häufenden Vorwürfen zum Pfusch beim Bau der Kölner U-Bahn werden nun auch die Baustellen der Düsseldorfer "Wehrhahn-Linie" näher unter die Lupe genommen. Wie ein Sprecher der Stadt am Mittwoch mitteilte, würden die Schlitzwände "in großem Umfang" überprüft und alle Protokolle ausgewertet.

Mit einem Ergebnis sei erst in zwei Wochen zu rechnen, sagte der Sprecher weiter. Bis dahin werde an der insgesamt 3,4 Kilometer langen Trasse weiter gearbeitet.

Die Düsseldorfer U-Bahn soll 2015 den Betrieb aufnehmen. Die Baukosten werden derzeit auf 650,5 Millionen Euro beziffert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer