Düsseldorf. Die Einführung des Sozialtickets könnte die Stadt 750 000 bis 900 000 Euro kosten. Das geht aus einer Vorlage für den Finanzausschuss am Montag hervor. Es gilt indes als sicher, dass es eine breite Mehrheit für die Einführung der verbilligten Monatskarte geben wird.

Das Defizit kann dem Papier zufolge auch geringer ausfallen, weil für das Jahr 2011 vorgesehene Mittel womöglich noch auf das nächste Jahr übertragen werden. Die Pilotphase des Projekts soll von November 2011 bis Ende 2012 laufen.

Das Ticket für sozial Bedürftige wird monatlich 29,90 Euro kosten, das ist in etwa der halbe Preis zum vergleichbaren Ticket 1000 (61,10 Euro). Der Nachweis der Bedürftigkeit erfolgt durch die Job-Center. RS

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer