Noch keine Pläne für Silvester? Wir helfen auch Kurzentschlossenen noch die richtige Feier ins neue Jahr zu finden.

Feste wie dieses wird es im Les Halles bald nicht mehr geben: Der Club öffnet an Silvester zum letzten Mal die Türen.
Feste wie dieses wird es im Les Halles bald nicht mehr geben: Der Club öffnet an Silvester zum letzten Mal die Türen.

Feste wie dieses wird es im Les Halles bald nicht mehr geben: Der Club öffnet an Silvester zum letzten Mal die Türen.

Feste wie dieses wird es im Les Halles bald nicht mehr geben: Der Club öffnet an Silvester zum letzten Mal die Türen.

Bild 1 von 2

Feste wie dieses wird es im Les Halles bald nicht mehr geben: Der Club öffnet an Silvester zum letzten Mal die Türen.

Düsseldorf. Jedes Jahr stellt sich die gleiche Frage: Wo geht man Silvester am Besten hin, um das Jahr richtig ausklingen zu lassen? Hat man diese Frage zu lange vor sich her geschoben, sind viele Parties schon ausverkauft. Wir geben Tipps, wo auch Spätzünder noch das richtige Event finden. In Düsseldorf wird dabei diesmal nicht nur das alte Jahr, sondern leider auch ein paar beliebte Clubs verabschiedet.

The Attic Mit einer großen Silvesterparty verabschiedet sich das The Attic aus dem Düsseldorfer Nachtleben. Nach verschiedenen Problemen in den letzten Monaten haben die Betreiber vor Kurzem die Schließung des Clubs an der Königsallee 1 bekannt gegeben. An Silvester wollen sie den dreieinhalb Jahren voll großer Künstler und unvergesslicher Events ein würdiges Ende setzen. Karten sind im Vorverkauf für 25 Euro und an der Abendkasse für 35 Euro zu haben. Gefeiert wird ab 23 Uhr.

Les Halles Noch länger dabei war das Les Halles. Nach 14 Jahren muss der Club mit Vintage-Charme an der Schirmerstraße 54 jetzt schließen. Am 31. Dezember wird deswegen die letzte große Party gefeiert. Unter dem Motto „Die letzte Nacht“ nehmen Betreiber und Gäste Abschied. Die Karten sind leider schon vergriffen, ab 1 Uhr ist aber eventuell noch ein später Einlass möglich.

Trinkhalle Und auch die Tage des „Wohnzimmers in der Ackerstraße 144“ sind gezählt. Die endgültige Abschiedsparty der Trinkhalle ist zwar erst am 2. Januar, aber auch an Silvester wird ab 20 Uhr getanzt und gefeiert. Für Stimmung sorgt dabei DJ Daniel Sampaa mit einer Mischung aus House-Musik und Party Klassikern. Karten gibt es nur noch an der Abendkasse für ca. 15 Euro, ein Welcome Drink ist schon mit dabei.

Stahlwerk Auch hier wird es wieder einmal eine rauschende Silvesterparty geben. An der Ronsdorfer Straße 134 wird ab 21 Uhr zu einem Mix aus Rock und Pop Klassikern und aktuellen Hits die Nacht durchgetanzt. Karten gibt es im Vorverkauf für 15 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), voraussichtlich gibt es auch eine Abendkasse.

Zakk Schon seit 25 Jahren veranstaltet das Zakk eine Party zum Jahresende. Mit einer Mischung aus Oldies und aktuellen Hits wird dem Kulturzentrum in der Fichtenstraße 40 eingeheizt. Die Tickets sind noch heute zwischen 15 und 19 Uhr oder online für 65 Euro erhältlich, alle Getränke und ein Imbiss sind schon enthalten.

Schlösser-Quartier In der Ratinger Straße 25 gibt es auch wieder ein großes Silvester-Event Nach einem fünf Gänge Menü und Buffet – die Tickets dafür sind leider schon vergriffen – wird im feierlichen Henkel-Saal mit Champagner und Tanz ins neue Jahr gerutscht. Die Party beginnt um 21 Uhr, Karten dafür sind noch im Vorverkauf für 29 Euro und an der Abendkasse für 39 Euro zu haben.

Schickimicki Mitten in der Altstadt in der Neustraße 51 hat auch das Schickimicki eine Silvesterparty im Programm. Ab 21 Uhr wird hier mit einem Mix aus Rock, Pop und Elektro getanzt und gefeiert. Der Eintritt ist frei, deswegen sollte man besser rechtzeitig da sein.

Nachtresidenz Mit einer stilvollen Party kann man das Jahr in der Nachtresidenz ausklingen lassen. In der Bahnstraße 13 wird unter dem Motto „Silvester Deluxe“ zu House, Party-Classics, Soul und R’n’B gefeiert. Tickets gibt es für 30 Euro im Vorverkauf (Abendkasse: 40 Euro).

An den Kasematten Wer Silvester gerne draußen verbringt, kommt an den Kasematten auf seine Kosten. Die Tickets für das Buffet sind zwar schon ausverkauft, trotzdem kann dort den ganzen Abend an den Ständen am Rheinufer gefeiert, getrunken und getanzt werden. Ein besonderes Highlight ist der gemeinsame Countdown und das bunte Feuerwerk über dem Wasser. So lässt sich gut in das neue Jahr 2015 starten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer