Düsseldorf. Eine 87-jährige Frau hat sich am Dienstagabend gegen 20.40 Uhr auf der Josef-Maria-Olbrich-Straße in Garath erfolgreich gegen einen Handtaschenräuber gewehrt. Sie schrie so laut, dass der junge Mann von ihr abließ und flüchtete. Nach Aussage der 87-Jährigen wurde sie auf dem Heimweg angegriffen. Sie war mit  ihrem Rollator unterwegs, in dessen Gepäckkorb sie einen Stoffbeutel verstaut hatte.

Ihre Handtasche hatte sie umgehängt. Auf dem Garagenhof an den Hausnummern 40-46 sprach sie der Mann an und fragte, ob in den Häusern ein bestimmter Mann wohne. Die 87-Jährige konnte die Frage nicht beantworten und ging weiter. Sie bemerkte jedoch, dass der Unbekannte ihr folgte und kurze Zeit später versuchte, den Stoffbeutel aus dem Gepäckkorb zu nehmen. Diesen konnte sie dem Täter jedoch entreißen.

Als dieser dann an ihrer Handtasche zerrte, schrie das Opfer so laut um Hilfe, dass der Tatverdächtige die Flucht ergriff. Die Seniorin blieb glücklicherweise unverletzt, stand aber zunächst unter Schock. Der Täter ist etwa 20 Jahre alt, ungefähr 1,50 Meter groß und kräftig. Er war dunkel gekleidet. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 37 unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer