Der Pkw-Fahrer musste von Rettungskräften aus seinem Fahrzeug befreit werden.
Der Pkw-Fahrer musste von Rettungskräften aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Der Pkw-Fahrer musste von Rettungskräften aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Gerhard Berger

Der Pkw-Fahrer musste von Rettungskräften aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Düsseldorf. Ein 60-jähriger Autofahrer ist beim Zusammenstoß mit einer Straßenbahn am Donnerstagmorgen in Pempelfort schwer verletzt worden. Er war in seinem Wagen eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden, bevor er ins Krankenhaus gebracht wurde.

Aus bisher ungeklärter Ursache ist der 60 Jahre alte Mann beim Abbiegen in die Roßstraße in den Fahrbereich der Straßenbahnlinie 715 geraten. Neben den schweren Verletzungen des 60-jährigen Kölners, erlitt auch die 57-jährige Bahnfahrerin leicht Verletzungen.

Der Einsatz führte zu starken Verkehrsbehinderungen. An der Kreuzung Münster-, Roß-, Collenbach- und Jülicher Straße kam es zu dem Zusammenstoß zwischen dem Pkw und einer Straßenbahn der Linie 715. Das führte für mehr als eine Stunde zu erheblichen Behinderungen für Rheinbahn-Fahrgäste und Autofahrer. Inzwischen ist der Einsatz beendet, der Verkehr fließt wieder normal.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer