Doppel-Zirkus: Darüber kann nicht jeder lachen: Gleich zwei große Zirkusse werden im April parallel in Düsseldorf zu Gast sein.

Düsseldorf. Für Roncalli-Chef Bernhard Paul sind Gastspiele im Düsseldorfer Rheinpark etwas Besonderes. Er freut sich täglich darauf, morgens vom Wohnwagen aus einen Blick auf den Rhein zu werfen. Diesmal wird er nicht nur Erfreuliches erblicken. Denn am anderen Ufer steht das Zelt der Konkurrenz. Der Russische Staatscircus wird zur gleichen Zeit auf den Oberkasseler Rheinwiesen gastieren.

Paul ist nicht glücklich über den "Doppel.-Zirkus", pocht aber auf seine älteren Rechte: "Wir kommen seit 30 Jahren alle drei Jahre nach Düsseldorf." Er habe keine Möglichkeit gehabt, den Termin zu verlegen: "Wir gehen von Düsseldorf aus direkt nach Dortmund und spielen dort zum 100-jährigen Bestehen der Borussia. Da ist nichts zu ändern." Roncalli wird diesmal sein Familien-Programm "All you need is laugh" präsentieren.

Wie Andrea Bühl von der Agentur Power Concerts erklärte, habe der Russische Staatscircus ebenfalls versucht, das Gastspiel zu verlegen: "Aber das war nicht möglich, weil wir langfristige Verträge. Wir sind einfach mutig und stürzen uns ins Abenteuer." Star des Programms ist der legendäre Clown Oleg Popov.

Acht Tage lang soll Düsseldorf die Zirkus-Hauptstadt werden

Auch die Düsseldorf Marketing und Tourismus GmbH hätte das Parallel-Gastspiel lieber verhindert. Sprecher Marco Lippert: "Wir haben beide Zirkusse darüber informiert, dass es Konkurrenz gibt. Aber beide hatten damit kein Problem." Nun müsse man versuchen, das Beste daraus zu machen: "So ist Düsseldorf die Zirkus-Hauptstadt in Deutschland. Jedenfalls für acht Tage, denn länger dauert die Überschneidung nicht." Danach sei Roncalli drei Wochen allein da.

"Das funktioniert in Frankreich. Da gibt es ein Festival, bei dem sogar fünf Zirkusse gemeinsam auftreten. Aber ich weiß nicht, ob das in Düsseldorf klappt", hat Paul seine Zweifel, ob die Zuschauer wirklich zweimal in den Zirkus gehen. Er will vor allem mit seinem Ambiente punkten: "Die Besucher möchten auch nach der Vorstellung einen schönen Abend erleben. Und das können sie in unserem Café des Artists bei Beatles-Musik."

Der Circus Roncalli gastiert vom 18. April bis zum 17. Mai mit seinem Programm "All you need is laugh" im Rheinpark. Die Karten kosten 12 bis 49 Euro.

Das Gastspiel findet vom 16. bis 26. April auf den Oberkasseler Rheinwiesen statt. Die Karten kosten 11 bis 40 Euro.

Außerdem ärgert er sich darüber, dass die Konkurrenz unter falscher Flagge fährt: "Das ist nicht der echte Russische Staatscircus. Veranstalter der Tournee ist eine holländische Agentur. Die hat alle möglichen Artisten eingekauft, die gerade frei sind und daraus ein Programm zusammengestellt."

Für Paul hat das Doppel-Gastspiel immerhin einen erfreulichen Aspekt: "Oleg Popov und ich sind seit vielen Jahren gut befreundet. Wir werden gemeinsam einen Wodka trinken. Er kann ja nichts dafür."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer