45-Jährige übersieht beim Abbiegen in die Gerresheimer Straße einen Pkw.

Blaulicht Polizei syb

Symbolfoto: Jörg Knappe

Düsseldorf. Nach einem Fehler beim Abbiegen verunglückte am Montagmittag eine Rollerfahrerin so schwer, dass sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Laut Polizei befuhr die 45-jährige Frau um 12.25 Uhr mit ihrem Leichtkraftrad die Worringer Straße und wollte im weiteren Verlauf nach links in die Gerresheimer Straße abbiegen. Hierbei übersah sie den entgegenkommenden BMW einer 18-Jährigen aus Erkrath. Bei der Kollision im Kreuzungsbereich erlitt die Rollerfahrerin so schwere Verletzungen, dass sie zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden musste.

Während der Verkehrsunfallaufnahme wurden die Spur der Linksabbieger von der Gerresheimer Straße auf die Worringer Straße sowie die Geradeausspur der Worringer Straße in Richtung Am Wehrhahn kurzfristig gesperrt. Den Sachschaden schätzten die Beamten auf rund 6000 Euro.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer