Hauptleitung an der Degerstraße gebrochen. Rheinbahn setzte Busse ein. Erst Sonntagabend konnte die Straße freigegeben werden.

20180120_110355.jpg
Das ganze Wochenende über wurde unter Hochdruck gearbeitet, um den Schaden an der gebrochenen Wasserleitung zu beheben.

Das ganze Wochenende über wurde unter Hochdruck gearbeitet, um den Schaden an der gebrochenen Wasserleitung zu beheben.

Gerhard Berger

Das ganze Wochenende über wurde unter Hochdruck gearbeitet, um den Schaden an der gebrochenen Wasserleitung zu beheben.

Düsseldorf.  Zu erheblichen Behinderungen kam es am Wochenende in Flingern. Samstag um 6.13 Uhr wurde festgestellt, dass an der Ecke Grafenberger Allee/ Degerstraße eine Hauptversorgungsleitung der Stadtwerke gebrochen war. Zunächst liefen zwei Keller eines Neubaus voll. Danach war auch die Fahrbahn zeitweise überflutet. Erst gestern Abend war der Schaden endgültig behoben.

Zunächst rückte die Feuerwehr aus und pumpte die beiden Keller leer. Danach begannen die Mitarbeiter der Stadtwerke damit, die Leitung zu reparieren. Wie Stadtwerke-Sprecher René Schleucher erklärte, konnten die betroffenen Hausbewohner über eine andere Leitung mit Wasser versorgt werden. Die Grafenberger Allee war in der Zeit teilweise komplett gesperrt.

Am Sonntag gegen 8 Uhr war die Leitung instandgesetzt. Danach waren die Arbeiter damit beschäftigt, die Grube wieder zuzuschütten. Die Sperrung der Grafenberger Allee dauerte noch bis gestern Abend gegen 17 Uhr. Dann wurden wieder beide Fahrspuren stadteinwärts und eine Fahrspur stadtauswärts freigegeben. Die Fahrbahn stadtauswärts ist durch den Rohrbruch eingesackt.

Auch die Rheinbahn wurde erheblich behindert

Erheblich behindert wurde auch die Rheinbahn, denn die Grafenberger Allee ist eine Hauptverkehrsader. Die Bahnen der Linien U72 und U73 endeten am Wehrhahn und fuhren dann wieder zurück in Richtung Innenstadt. Aus Ratingen bzw. Gerresheim kommend, konnten die Bahnen bis zur Haltestelle „Schlüterstraße/Arbeitsagentur“ fahren. Auf der gesperrten Strecke zwischen der Schlüterstraße und dem Wehrhahn wurden dann Busse eingesetzt.

Die Rheinbahn konnte auch am Sonntagabend den normalen Betrieb noch nicht wieder aufnehmen. Erst am Montagmorgen sollen alle Busse und Bahnen wieder wie gewohnt unterwegs sein.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer