Auf einer Strecke von 19 Kilometern wurde am Sonntagnachmittag am Rheinufer zwischen Monheim und Düsseldorf eine klebrige Substanz entdeckt, deren Herkunft weiter unbekannt ist.

Am Rheinufer wurde am Wochenende eine schleimige Substanz entdeckt.
Am Rheinufer wurde am Wochenende eine schleimige Substanz entdeckt.

Am Rheinufer wurde am Wochenende eine schleimige Substanz entdeckt.

Patrick Schüller

Am Rheinufer wurde am Wochenende eine schleimige Substanz entdeckt.

Düsseldorf. Auf einer Strecke von 19 Kilometern wurde am Sonntagnachmittag am Rheinufer zwischen Monheim und Düsseldorf eine klebrige Substanz entdeckt, deren Herkunft weiter unbekannt ist. Wie eine Sprecherin der Polizei Duisburg erklärte, wird die Substanz zurzeit noch untersucht

Mit dem Ergebnis ist frühestens am Dienstag zu rechnen. Spaziergänger hatten die verschmutzten Steine entdeckt und die Wasserschutzpolizei alarmiert. Feuerwehr und Landesumweltamt untersuchten den Stoff, der möglicherweise von einem Schiff abgelassen wurde. Möglicherweise war die klebrige Masse schon länger im Wasser und wurde nun erst sichtbar, weil der Rheinpegel in den vergangenen Tagen gesunken ist. (si)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer