Auf der „Größten Kirmes am Rhein“ gibt es ab Freitag eine Reihe von Neuheiten.

Auf der „Größten Kirmes am Rhein“ gibt es ab diesem Freitag wieder jede Menge Neuheiten.
Noch bis Freitag wird auf den Oberkasseler Rheinwiesen hart gearbeitet – dann wird die große Rhein-Kirmes eröffnet.

Noch bis Freitag wird auf den Oberkasseler Rheinwiesen hart gearbeitet – dann wird die große Rhein-Kirmes eröffnet.

Sergej Lepke

Noch bis Freitag wird auf den Oberkasseler Rheinwiesen hart gearbeitet – dann wird die große Rhein-Kirmes eröffnet.

Düsseldorf. Auch in diesem Jahr locken wieder viele Neuheiten die Besucher zur „Größten Kirmes am Rhein“. Ein besonderes Highlight ist die Wilde Maus im XXL-Format. Mehr als 100 Jahre gibt es bereits die Wilde Maus. Doch generalüberholt und im XXL-Format feiert sie in diesem Jahr ihre Premiere auf den Rheinwiesen. „Die Besucher können auf einer Schiene zwischen zwei Fahrten wählen. Entweder flitzen sie über die Schienenstrecke oder erleben eine animierte Reise mit der fliegenden Ente Dizzy und dem sprechenden Fuchs Dushy“, sagt Firmenchef Max Johannes Eberhard. Ein Jahr wurde für die technische Umrüstung benötigt. Über 500 000 Euro wurden dabei investiert. Das Headset, ausgestattet mit einem Samsung Gear S7, wird am Kopf des Fahrgastes befestigt. Auch im 80 Meter großen Wartebereich hat sich einiges verändert, damit ja keine Langeweile aufkommt.

Aber es gibt natürlich noch jede Menge andere Neuheiten. So steht im Eingangsbereich der Oberkasseler Brücke die Wildwasserbahn „Auf Manitus Spuren“. 380 Meter ist das Fahrvergnügen lang. Die Anlage hat ein Transportgewicht von 300 Tonnen und wird auf 20 Sattelzügen verladen.

Beim Riesenkettenflieger „Jules Verne Tower“ geht es hinauf bis auf 80 Meter. In dieser luftigen Höhe hat man einen tollen Blick über den Kirmesplatz. Zumindest was man so bei 65 Km/h Geschwindigkeit so alles erkennen kann.

Spektakulär ist auch das „Chaospendel“. Durch die unabhängigen Drehbewegungen der Pendel- und Gondelarme sind total unterschiedliche Bewegungsabläufe in alle Richtungen möglich.

Ebenfalls spektakulär geht es bei „Propeller No Limit“ zu. Ein Flugkarussell mit separat drehender Gondel auf 40 Metern Höhe. Adrenalinjunkies sind auf der Kirmes also bestens versorgt.

Am Dienstag, 17. Juli, steigt auf der Düsseldorfer Rheinkirmes der Fortuna-Tag. Auf der größten Kirmes am Rhein gibt es unter anderem Mitglieder-Rabatte, ein Meet and Greet mit Gerd Zewe, Oliver Fink und Axel Bellinghausen und das Fortuna-Logo im Mittelpunkt des Riesenrads.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer