Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten erreichte Ende März ein Allzeithoch in Düsseldorf.
Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten erreichte Ende März ein Allzeithoch in Düsseldorf.

Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten erreichte Ende März ein Allzeithoch in Düsseldorf.

WZ-Grafik

Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten erreichte Ende März ein Allzeithoch in Düsseldorf.

Düsseldorf. Die Agentur für Arbeit blickt auf ein Rekordjahr zurück: Während die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten Ende März auf das Allzeithoch von 399 800 kletterte, waren Ende Dezember 23 973 Düsseldorfer arbeitslos gemeldet – so wenig wie nie seit Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe im Jahr 2005 zusammengelegt wurden.

Damit entwickelt sich der Arbeitsmarkt in Düsseldorf besser als bundes- oder landesweit. Während die Beschäftigung hier um 2,9 Prozent zunahm, waren es in ganz Deutschland 2,2 und in NRW 2,1 Prozent. Roland Schüßler, Chef der Agentur für Arbeit, erklärt das vor allem mit der „guten Auftrags- und Ertragslage der Düsseldorfer Unternehmen“.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer