Werbung für den Polizeidienst in NRW
(Symbolbild)

(Symbolbild)

Oliver Berg/dpa

(Symbolbild)

Düsseldorf/Neuss. Nach einem versuchten Tötungsdelikt in Düsseldorf-Oberbilk am 23. August haben Kriminalbeamte am Montagnachmittag in Bilk einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 18-Jährige, der laut Polizei aus dem Rhein-Kreis Neuss stammt, wurde am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt und sitzt vorerst in Untersuchungshaft.

Der Festgenommene hatte vor rund einem Monat in einer Wohnung in Oberbilk einen 29 Jahre alten Mann mit einem Messer schwer verletzt und anschließend beraubt. Mitte September wendete sich die Polizei zur Fahndung mit einem Foto des 18-Jährigen an die Öffentlichkeit; der Erfolg stellte sich am Montag nach einem Hinweis aus der Bevölkerung ein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer