Verfahren wegen Verdacht auf Körperverletzung

Düsseldorf. Inzwischen liegen bei der Polizei vier Anzeigen gegen Einsatzkräfte vor, die am Samstag bei den Ausschreitungen in der Altstadt Unbeteiligte verletzt haben sollen. In allen vier Fällen werden Beamte der Körperverletzung beschuldigt. Laut Polizeisprecher Wolfgang Rodax richten sich die Anzeigen jeweils gegen das Verhalten einzelner Polizisten, nicht aber gegen die Polizeiführung.

Alle Ermittlungsverfahren werden jetzt gegen unbekannte Beamte geführt. Laut Rodax sei die exakte Zuordnung einzelner Polizisten zu den Anzeigen zwar aufwändig, anhand der Einsatzberichte und der Angabe von Zeitpunkt und Ort des angeblichen Übergriffs in der Anzeige aber durchaus möglich.

Gegen Schläger auf Seite der Fußballfans gibt es bislang 39 Verfahren. Diese Zahl kann sich unter Umständen noch verändern.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer