Es gab 377 Einsätze, schlimme Vorfälle blieben aus.

Jahreswechsel 2013 - Düsseldorf
Ein Feuerwehrmann steht am 31.12.2012 in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) in der Altstadt. Tausende Menschen feierten in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt den Jahreswechsel.

Ein Feuerwehrmann steht am 31.12.2012 in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) in der Altstadt. Tausende Menschen feierten in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt den Jahreswechsel.

Daniel Naupold

Ein Feuerwehrmann steht am 31.12.2012 in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) in der Altstadt. Tausende Menschen feierten in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt den Jahreswechsel.

Düsseldorf. Teils ungemütlich, aber nicht ungemütlicher als sonst – so lautet knapp die Silvester-Bilanz von Polizei und Feuerwehr. Die Polizei verzeichnete insgesamt 377 Einsätze (Vorjahr: 400). Vor allem in der Innenstadt mit dem Schwerpunkt Altstadt hatten die Helfer gut zu tun.

48 Altstadtbesucher mussten ins Krankenhaus gebracht werden, darunter ein Verletzter, den eine Rakete im Auge getroffen hatte. 72 Menschen mit kleineren Verletzungen, etwa Stürze infolge von zu hohem Alkoholkonsum, wurden im Sanitätszelt vor dem Rathaus behandelt.

Nach Mitternacht stieg die Zahl der durch Feuerwerkskörper verursachten Brände. In Garath hatte ein Rakete eine Baumkrone in zehn Metern Höhe in Brand gesetzt.

Gewaltbereite Besucher wurden rechtzeitig aussortiert

Die Polizei zählte im gesamten Stadtgebiet an Silvester 27 Körperverletzungen (Vorjahr 33), dazu 42 Schlägereien (37), an denen meist mehrere Personen beteiligt waren. In der Altstadt, so ein Polizeisprecher, sei man mit genügend Beamten im Einsatz gewesen, so dass gewaltbereite und aggressive Besucher von vornherein beruhigt oder aussortiert werden konnten.

Elf Menschen (8) mussten in Polizeigewahrsam genommen werden, weil sie zu viel getrunken hatten. 15 Unfälle (7) trugen sich in der Silvesternacht zu, bei denen zwei Menschen verletzt wurden. Vier Fahrer, die sich alkoholisiert ans Steuer gesetzt hatten, wurden bei Kontrollen erwischt (3). Red.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer