Symbolbild
Symbolbild

Symbolbild

Symbolbild

Düsseldorf-Unterrath. Die Polizei fahndet nach einem flüchtigen Räuber in Unterrath. Der Unbekannte hatte am Dienstagnachmittag einen Senior bedrängt und bestohlen.

Nach den bisherigen Ermittlungen war der 93-Jährige gegen 15 Uhr zu Fuß auf dem Dünenweg unterwegs, als ihn plötzlich ein Unbekannter von hinten packte und umdrehte. Während der Tatverdächtige ihn dann am Kragen festhielt, griff er in die Innentasche der Jacke und zog ein dort verstautes Mäppchen, in dem sich lediglich Dokumente befanden, heraus. Anschließend flüchtete der Räuber mit seiner Beute in unbekannte Richtung. Anwohner wurden aufgrund der lauten Rufe des 93-Jährigen schnell auf das Geschehen aufmerksam und kamen ihm zu Hilfe. Glücklicherweise wurde der Senior nur leicht verletzt. Eine Tatortfahndung der Polizei verlief ohne Ergebnis. Die Ermittler prüfen derzeit, ob ein Bankbesuch des Opfers kurz zuvor mit dem Ereignis in Zusammenhang steht.

Der flüchtige Täter ist etwa 1,75 Meter groß und soll eine südländische Erscheinung haben. Er hat schulterlange schwarze Haare, die auffallend fettig waren und eine teilweise Glatze auf dem Oberkopf. Zudem trug er einen leichten Stoppelbart. Bekleidet war der Unbekannte mit einer schwarzen Jogginghose und einem schwarzen Kapuzenpulli mit weißer Aufschrift an den Ärmeln. Hinweise nimmt das Kommissariat 34 unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer