Aufgrund von Rauch an einem RE mussten im Düsseldorfer Hauptbahnhof drei Gleise gesperrt werden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

170713_Rauch_Regionalexpress-D-17.jpg
Ein durchgebrannter Sicherungskasten sorgte am dem RE für Rauch.

Ein durchgebrannter Sicherungskasten sorgte am dem RE für Rauch.

Gerhard Berger

Ein durchgebrannter Sicherungskasten sorgte am dem RE für Rauch.

Düsseldorf. Feuerwehr-Auflauf im Düsseldorfer Hauptbahnhof: Am Donnerstag gab es gegen 16.30 Uhr im Düsseldorfer Hauptbahnhof im RE19 nach Emmerich auf Gleis Sieben eine Rauchentwicklung unterhalb der Bahn. Die Feuerwehr ist zunächst von einem Brand ausgegangen - konnte dies aber schnell entkräften.

Per Wärmebildkamera konnten die Einsatzkräfte einen durchgebrannten Sicherungskasten finden, der die Ursache für den Rauch war. Dieser wurde mit einem CO2-Löscher runtergekühlt. Es gab keine Verletzten. Nach etwa 30 Minuten war der Einsatz beendet.

Insgesamt wurden wegen dem Vorfall drei Gleise etwa 50 Minuten lang gesperrt. Glück im Unglück: Laut Bahn soll es im Bahnverkehr nur geringe Auswirkungen gegeben haben. Andere Züge konnten auf andere Gleisen im Hauptbahnhof ausweichen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer