Am Freitag Spanien gegen Portugal, am Sonntag das erste deutsche Spiel – doch wo gucken? Unsere Redakteure geben Tipps.

Am Freitag Spanien gegen Portugal, am Sonntag das erste deutsche Spiel – doch wo gucken? Unsere Redakteure geben Tipps.
Bei der WM 2014 wurde auch vor der brasilianischen Bar Suco de Brasil gemeinsam gezittert. Archiv

Bei der WM 2014 wurde auch vor der brasilianischen Bar Suco de Brasil gemeinsam gezittert. Archiv

Melanie Zanin

Bei der WM 2014 wurde auch vor der brasilianischen Bar Suco de Brasil gemeinsam gezittert. Archiv

Düsseldorf. Heute um 17 Uhr wird die WM angepfiffen. Vier Wochen lang ist dann Fußball wieder oft ein Grund, die eigenen vier Wände zu verlassen. Eine Sportart wird zum gesellschaftlichen Ereignis, noch mehr als sonst. Wir geben ganz persönliche Tipps, wo sich das Fußballfest besonders schön gucken lässt.

Mutt’s

Das Mutt’s an der Pfalzstraße 17a ist ein einschlägig bekannter Fußball-Treffpunkt im Düsseldorfer Norden, wo auch immer mit der Fortuna im Aufstiegskampf mitgezittert wurde – mit Zuschauergruppen teilweise bis auf die Straße. Das erste Spiel der Nationalmannschaft am Sonntag wird in einer kurzen Ansprache des Teams auf der Webseite der Kneipe schon herbeigesehnt, vor allem nach „der uninspirierten Vorstellung gegen die Saudis“, heißt es. Geöffnet ist sonntags ab 14 Uhr, unter der Woche ab 16 Uhr und samstags ab 10 Uhr. (nel)

Seifen Horst

Eigentlich wird im Unterbilker Kneipen-Café an der Neusser Straße 125 mit viel Geschmack fürs Naturbelassene und Schäbbig-Schöne gar kein Fußball gezeigt. Eigentlich. Denn bei WM und EM ist alles anders. Alle Spiele laufen auf einem Fernseher im hinteren Raum, bei weniger spannenden Partien bleibt der Ton aus und die Musik an. Wenn die deutsche Mannschaft antritt, steht auch an der Theke und im Hinterhof ein Fernseher. Dort sitzt man auf Klappstühlen und unter Retro-Sonnenschirmen vor grünbewachsenen Backsteinmauern des alten Gebäudes. Getränke können übrigens im Sitzen zügig nachbestellt werden. Montags zu. (ale)

Casita Mexicana

Die drei Filialen von Casita Mexicana (Hunsrückenstraße 15, Bilker Allee 128, Beuthstraße 1) sind nicht unbedingt bekannt als Orte der unbändigen Fußballfreude. Doch alle vier Jahre zur Weltmeisterschaft sind die mexikanischen Restaurants ziemlich genau das. Fans der mexikanischen Mannschaft treffen sich dort ebenso wie Anhänger des deutschen Teams. Die Lokale in der Altstadt, in Unterbilk und Pempelfort zeigen nach eigener Auskunft alle Spiele beider Länder, die am Sonntag um 17 Uhr sogar aufeinandertreffen. (jaw)

Biergarten Vier Linden

Mit netten Menschen unter Bäumen sitzen, ein Bier in der Hand, und Fußball gucken auf einer großen Leinwand – ein wunderbares Sommervergnügen, besonders wenn die Temperaturen ganz ordentlich sind wie jetzt um 17 Uhr am Sonntag, wenn Deutschland und Mexiko aufeinandertreffen. Diesen Spaß bietet der Biergarten im Südpark, Siegburger Straße 25 (im Innenhof des Akki-Hauses) zu allen Spielen mit deutscher Beteiligung. Das Publikum ist das gleiche, das auch zu „Kunst gegen Bares“ oder dem Open-Air-Kino oder den anderen lustigen Veranstaltungen in den Wald kommt. Also sehr entspannt. (li)

Kassette

Wenn Deutschland antritt, reicht das Spiel. Es gibt aber so die eine oder andere Vorrunden-Begegnungen, bei der es nicht zwingend schadet, wenn es noch ein bisschen zusätzliches Unterhaltungsprogramm gibt. Und dafür ist die Kassette an der Flügelstraße 58 in Oberbilk der perfekte Ort. Es gibt länderspezifische DJ-Sets, jeden Sonntag ab 18 Uhr eine Panini-Tauschbörse (am Tag von Deutschland gegen Mexiko vermutlich geringfügig später) und ein Tippspiel. Und da man sich bekanntermaßen im Turnierverlauf steigern sollte, legt die Kassette ab dem Achtelfinale noch einen drauf und bietet dann passend zu den WM-Teilnehmern Getränke an. Die Kassette zeigt alle Spiele ab 16 Uhr, am Wochenende ab 14 Uhr – viele davon auch auf der schönen Terrasse an der Flügelstraße. (che)

Suco de Brasil

Die brasilianische Bar am Musikbrunnen ist auch ganz weit vorne, wenn es um gemeinschaftliches Fußballgucken geht. Auf dem Platz zwischen Heinrich-Heine-Allee und Kasernenstraße wird inzwischen traditionell eine Leinwand aufgestellt, es gibt auch einige Sitzmöglichkeiten. Natürlich hofft man auf einen glücklicheren Ausgang für die brasilianische Nationalmannschaft als beim letzten WM- Turnier 2014, wo es das legendäre 1:7 gegen Deutschland setzte. Die Bar zeigt alle Spiele, geöffnet ist täglich von 9 bis 1 Uhr. (nel)

Irish Pub/Sutton’s

Der Mangel an britischen Mannschaften bei dieser WM ist traurig genug. Immerhin ist zumindest England dabei. Lustig ist es, die Spiele der „Three Lions“ in einem Pub zu schauen, bevorzugt in der Altstadt, am allerbesten an der Hunsrückenstraße entweder im „Irish Pub“ oder nebenan im „Sutton’s“. Erstens sind die englischen TV-Kommentatoren einfach angenehmer, und sei es nur, weil man nicht jedes Wort von ihnen versteht. Dann gibt es immer England-Fans und England-Hasser (bevorzugt aus Irland oder Schottland), die sich hier aber nur verbal und launig duellieren. Und außerdem kann man in den Pubs auch entspannt alle anderen Spiele gucken – mit deutschem oder englischem Kommentar. (AS)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer