Düsseldorf. Ein Bundespolizist hat am Düsseldorfer Flughafen eine ehrliche Finderin betrogen, die 5000 Euro gefunden und dem Beamten ausgehändigt hatte. Das Düsseldorfer Amtsgericht verurteilte den 34-Jährigen am Mittwoch wegen Betruges und Urkundenfälschung zu acht Monaten Haft auf Bewährung.

Außerdem muss sich der derzeit suspendierte Polizist noch in einem Disziplinarverfahren verantworten. Er hatte der Finderin zwar eine Quittung ausgehändigt, diese aber mit dem Namen eines Kollegen unterschrieben. Der Polizist gestand die Tat: Er könne sich seinen "Aussetzer" nicht erklären.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer