Anwohner hatten an der Fehrbellinstraße drei Männer mit einer Brechstange beobachtet und die Polizei alarmiert.

Syb blaulicht Polizei
Die Polizei konnte in der Nacht zu Mittwoch drei Einbrecher stellen.

Die Polizei konnte in der Nacht zu Mittwoch drei Einbrecher stellen.

Jörg Knappe

Die Polizei konnte in der Nacht zu Mittwoch drei Einbrecher stellen.

Düsseldorf. Die Polizei hat in der Nacht zu Donnerstag, drei Männer festgenommen, die versucht hatten, in ein Kiok an der Fehrbellinstraße einzubrechen. Anwohner hatten den Einbruchsversuch beobachtet, die Polizei alarmiert und den Beamten die Täter beschrieben. Im Zuge der Fahndung konnte einer nach dem anderen gestellt und festgenommen werden. Die Männer, 19, 20 und 24 Jahren stammen aus Südosteuropa.

Folgende Ausrede des 20-Jährigen sollte die Beamten von der Festnahme absehen lassen: Der Kiosk gehöre doch dem Vater eines der Verdächtigen und der habe den Schlüssel verloren und daher das Trio gebeten das Büdchen in der Nacht aufzubrechen!

Da diese Aussage nicht sonderlich überzeugend war,  wurden die drei ins Gewahrsam gebracht. Der 19- und der 24-Jährige sind bereits mehrfach gemeinsam polizeilich in Erscheinung getreten.

Kriminalbeamte des Jugendkommissariats vernahmen die Festgenommenen im Laufe des Tages. Während sich der 24-Jährige wieder auf freiem Fuß befindet, sollen die beiden jüngeren dem Haftrichter vorgeführt werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer