Am 1. Juni hatte ein Mann einen asiatischen Supermarkt in Stadtmitte überfallen und den Inhaber mit einem Messer verletzt. Jetzt glaubt die Polizei den Täter gefunden zu haben.

Stresemannstraße.jpg
Einsatzfahrzeuge vor dem Tatort an der Stresemannstraße.

Einsatzfahrzeuge vor dem Tatort an der Stresemannstraße.

Gerhard Berger

Einsatzfahrzeuge vor dem Tatort an der Stresemannstraße.

Düsseldorf. Nach einem Überfall auf einen Supermarkt vor rund zwei Wochen kann die Polizei einen Erfolg vermelden: Spezialisten des Raubkommissariats haben einen Verdächtigen identifiziert und festgenommen. Der 33-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.

Intensive Ermittlungen sowie die Auswertung gesicherter Spuren haben nach Angaben der Polizei zu der Festnahme geführt. Am Montag wurde der Mann im Düsseldorfer Norden festgenommen. Der Verdächtige ist der Polizei bereits wegen Gewaltdelikten aufgefallen. Der Mann räumte den Raub ein.

Bei der Tat wurde ein Mitarbeiter des Asia-Marktes von dem Mann mit einem Messer verletzt. Er musste daraufhin stationär im Krankenhaus behandelt werden. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer