Stadtmitte. Nachdem in der Nacht zu Donnerstag in der Stadtmitte mehrere Altpapiercontainer in Flammen aufgingen, konnte die Polizei einen 50-Jährigen festnehmen, der in Verdacht steht, die Brände gelegt zu haben.

Den ersten Brand gab es gegen 3.30 Uhr an der Bismarckstraße. Wenig später wurde ein  brennender Contaniner an der Karlstraße gemeldet. Nachdem die Polizei eine Fahndung mit zivilen Beamten eingeleitet hatte, konnte gegen 4.15 Uhr, nachdem es im Bereich der Klosterstraße gebrannt hatte, der Verdächtige bei der Legung eines Brandes an der Ecke Kloster- und Stephaniestraße beobachtet werden.

Der 50-Jährige entzündete mit einem Feuerzeug ein Stück Papier und warf es in den Conatainer. Nach kurzer Verfolgung wurde der Mann festgenommen. Er war betrunken, ein Alkoholtest ergab 1.34 Promille.

Bei der Befragung räumte er mehrere Brandstiftungen in der Stadtmitte ein. Die Beamten glauben, ihn für 18 Brände von Altpapiercontainern verantwortlich machen zu können.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer