Düsseldorf. Nach einem Raubüberfall auf einen 15-Jährigen ist es der Polizei gelungen, drei Tatverdächtige vorläufig festzunehmen. Zwei von ihnen sind laut Polizei bereits als Intensivtäter bekannt und werden noch am Montag dem Haftrichter vorgeführt.

Am Sonntagnachmittag war ein 15-Jähriger mit seinem Fahrrad unter der Autobahnbrücke Hildener Straße in Richtung Benrath unterwegs, als ihm zwei Jungs und ein Mädchen entgegenkamen. Sie hielten ihn an und fragten nach einem Euro.

Als der 15-Jährige angab, kein Geld zu haben, bedrohte ihn das Mädchen mit einem Messer und einer der beiden Jungs stahl seine Geldbörse, in der sich acht Euro Münzgeld befanden. Dann flüchteten sie in Richtung Busbahnhof.

Im Zuge der Fahndung wurde das Trio angehalten und vorläufig festgenommen. Die beiden 15-jährigen Intensivtäter befinden sich bereits im Intensivtäterprogramm des Jugendkriminalkommissariats und waren zur Festnahme ausgeschrieben. Die Haupttäterin, eine 16-Jährige aus Garath, wurde ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer