In Flingern wurden 211 Personen überprüft, darunter sollen auch Hells Angels gewesen sein.

großeinsatz
In der ehemaligen Gaststätte „Zum Juleck“ an der Benzstraße in Flingern fand die Party statt.

In der ehemaligen Gaststätte „Zum Juleck“ an der Benzstraße in Flingern fand die Party statt.

Gerhard Berger

In der ehemaligen Gaststätte „Zum Juleck“ an der Benzstraße in Flingern fand die Party statt.

Düsseldorf. Mit einem Großaufgebot hat die Polizei in der Nacht zu Samstag in Flingern 211 Personen kontrolliert, die auf dem Weg zu einer Rockerparty an der Benzstraße waren.

Auch Mitglieder der Hells Angels sollen darunter gewesen sein. Der Einsatz dauerte von 18 bis 3.30 Uhr, die Beamten fanden Drogen und Waffen.

Die Initiatoren sollen ihre Party bereits seit Anfang Januar mit Flugblättern und übers Internet beworben und in die ehemalige Bar „Zum Juleck“ eingeladen haben.

Anwohner gaben an, in den vergangenen Tagen hätten sich vermehrt Rocker in dem Wohngebiet aufgehalten. Nach Auskunft der Polizei handelte es sich bei den „Gastgebern“ um einen Supporter-Club der Hells Angels.

Im vergangenen Jahr gab es bereits einen Einsatz in Flingern

Da die Party in einem reinen Wohngebiet stattfinden sollte, hatte die Sicherheit der Anwohner bei dem Einsatz oberste Priorität, sagte Polizeisprecherin Susanna Heusgen. Gleitet wurde der Einsatz von Roland Wolff, der betonte: „Wir dulden in Düsseldorf keine rechtsfreien Räume. Das gilt auch für private Veranstaltungen von Rockerclubs und ihren Supporter-Gruppierungen.“

Angesichts der Waffen, die gefunden wurden, geht die Polizei davon aus, dass sich die Rocker für eine mögliche Auseinandersetzung mit einer rivalisierenden Gruppe hatten rüsten wollen. Offenbar gibt es Anzeichen dafür, dass sich die Kämpfe vom Ruhrgebiet ins Rheinland ausweiten.

„Wir unternehmen einiges dafür, dass das bei uns nicht gelingt“, sagte Heusgen. Man sei auf der Hut, wenn Clubs wie der frühere Clan 81 angeblich ihre Auflösung bekanntgeben und wenig später ein „Clan Düsseldorf“ von sich reden macht.

Sichergestellt wurden am Freitagabend Messer, ein Teleskopschlagstock und Drogen. Entsprechende Verfahren wurden eingeleitet. Ein Mann wurde vorläufig festgenommen, befindet sich jedoch wieder auf freiem Fuß, ein anderer, der mit Haftbefehl gesucht wurde, wurde festgenommen.

Bereits 2013 war die Polizei in Flingern mit einem Großaufgebot gegen die Besucher eine Rockerparty vorgegangen. Auch damals befanden sich Mitglieder der Hells Angels unter den kontrollierten Personen, und es wurden Waffen sichergestellt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer