Beim Zusammenstoß mit einem Pkw, der in den Gegenverkehr geraten war, ist der Fahrer eines Autos am Sonntagnachmittag im Düsseldorfer Stadtteil Hubbelrath schwer verletzt worden.

Rettungswagen syb
Symbolbild

Symbolbild

Nicolas Armer/dpa

Symbolbild

Düsseldorf. Beim Zusammenstoß mit einem Pkw, der in den Gegenverkehr geraten war,  ist der Fahrer eines Autos am Sonntagnachmittag im Düsseldorfer Stadtteil Hubbelrath schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, war der 33-Jährige kurz vor 16 Uhr mit seinem Wagen auf der Bergischen Landstraße in Richtung Düsseldorf unterwegs ewesen. Etwa in Höhe der Haltestelle "Schmidtberg" geriet er offenbar mit seinem Pkw  zu weit nach links in den Gegenverkehr. Hier kollidierte sein Opel mit einem Renault. Bei dem Zusammenstoß erlitt der 60 Jahre alte Renault-Fahrer Verletzungen, so dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus nach Mettmann gebracht werden musste. Der 33-Jährige verletzte sich leicht und konnte das Krankenhaus nach ambulanter Versorgung wieder verlassen.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf über 2500 Euro geschätzt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer