Blaulicht Symbol
$caption

$caption

Archiv

Düsseldorf. Am Mittwoch ist es im Kreuzungsbereich Reisholzer Straße / Kuthsweg / Schlesische Straßezu einem schweren Unfall gekommen. Ein 52-jährigen Ford-Fahrer aus Arnsberg fuhr auf der Reisholzer Straße aus Richtung Erkrather Straße kommend.

Obwohl sich der Verkehr vor ihm bereits staute, fuhr der Mann in den Kreuzungsbereich hinein. Als er bemerkte, dass der Querverkehr bereits anfuhr, beschleunigte der 52-Jährige seinen Ford, wohl in der Absicht den Bereich schnell zu verlassen.

Zu diesem Zeitpunkt  überquerte ein neunjähriger Junge am Fußgängüberweg bei "Grün" die Fahrbahn der Reisholzer Straße. Der Junge wurde von dem Fahrzeug erfasst und erlitt schwere Verletzungen, die stationär in einer Spezialklinik behandelt werden.

In Unterbilk erlitt am Mittwochabend eine 74-Jährige lebensbedrohliche Verletzungen, als sie bei Überqueren der Stromstraße von einem Klein-Lkw  erfasst wurde.

Der 73-jährige Fahrer des Wagens  fuhr  gegen 19.20 Uhr die Stromstraße in Fahrtrichtung Hammer Straße, als die dunkel gekleidete Fußgängerin zwischen geparkten Fahrzeugen plötzlich auf die Fahrbahn trat.  Die Frau wurde vom Lkw angefahren und stürzte zu Boden. Sie erlitt lebensgefährliche Verletzungen udn wurdein eine Klinik gebracht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer