Auftrag: Düsseldorfer Firma Thedens lackiert 125 Züge der Kölner Verkehrsbetriebe. Bei den Lackierern wird das rot-weiße Farbkleid auch mal "Fortuna-rot" genannt.

Die U-Bahnen der KVB werden aufgehübscht. Düsseldorfer Lackierer liefern die passende Außenfarbe.
Die U-Bahnen der KVB werden aufgehübscht. Düsseldorfer Lackierer liefern die passende Außenfarbe.

Die U-Bahnen der KVB werden aufgehübscht. Düsseldorfer Lackierer liefern die passende Außenfarbe.

Archiv

Die U-Bahnen der KVB werden aufgehübscht. Düsseldorfer Lackierer liefern die passende Außenfarbe.

Düsseldorf. Die Düsseldorfer Firma Thedens wird ab Montag 125 Straßenbahnzüge der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) neu lackieren. Das entspricht mehr als 3000 Metern Gesamtlänge. Beim Auftrag handelt es sich um eine EU-Ausschreibung, die ab einem Auftragsvolumen von über 200 000 Euro vergeben werden muss. „Wir haben die Qualitätskriterien erfüllt und ein gutes Angebot gemacht“, sagt Geschäftsführer Detlev Thedens. Neue Straßenbahnen in Köln würden rund 3,5 Millionen Euro kosten, eine Generalüberholung der alten Züge samt Neu-Lackierung weniger als die Hälfte. Die Fahrzeuge sollen einen rot-weißen Anstrich bekommen – die Farben des KVB. „Wir machen hier aber unsere Späße, dass es sich um die Fortuna-Farben handelt“, sagt Thedens. Es ist nicht sein erster Auftrag in Köln. „Wir haben dort unter anderem schon die Fahrzeuge der Stadtentsorgung lackiert“, so Thedens. KM

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer