Düsseldorf. Die meisten können mit 2,8 Promille Alkohol im Blut kaum noch sprechen geschweige denn laufen. Doch einen 38-jährigen gelernten Maler und Tapezierer hinderte diese hochgradige Alkoholisierung nicht daran, im vergangenen August in einem Parkhaus an der Königsallee Autos aufzubrechen, um mobile Navigationsgeräte zu stehlen.

Der Nachtwächter des Parkhauses hatte ihn gestellt. Die Polizei fand zwei Navis bei dem 38-Jährigen. Wegen Diebstahls stellte ihm das Amtsgericht am Dienstag einen Strafbefehl über 4500 Euro aus. Der Mann hatte es vorgezogen, seiner Gerichtsverhandlung fern zu bleiben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer