Die WZ hat Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche zusammengestellt, die in der finalen Phase der Sommerferien noch nach neuen Erlebnissen suchen.

Düsseldorf. Die finale Woche der Sommerferien ist angebrochen. Für Kinder und Jugendliche, die kurz vor Schulbeginn noch nach Programm suchen, hat die WZ Tipps zusammengestellt.

Nachtwanderung im Museum

Das Schifffahrt-Museum bietet für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren eine einstündige Nachtwanderung am Dienstag, 22. August, um 21 Uhr unter dem Titel „Nachts im Museum: Im Dunkeln sind alle Schiffe grau...“ an. Die Kosten belaufen sich auf vier Euro pro Teilnehmer, eine Anmeldung unter der Telefonnummer 89 96 262 wird erbeten.

Eigene Münze herstellen

Im Goethe-Museum können Kinder von acht bis zwölf Jahren unter dem Titel „Der Fall der verschwundenen Münze“ eine eigene Münze herstellen. Nebenbei erfahren die Kleinen noch einiges über historische Münzen. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 23. August, um 10 Uhr und dauert etwa zwei Stunden. Um Voranmeldung unter Telefon 89 96 262 wird gebeten, die Teilnahme ist aber kostenlos.

Alles über die Wikinger

Wer schon immer mal wissen wollte wie die Wikinger lebten, warum sie so große Teile Europas heimsuchten und wer sie überhaupt waren, ist hier genau richtig: Das Stadtmuseum bietet am Mittwoch, 23. August, für Kinder zwischen sieben und 13 Jahren die Veranstaltung unter dem Titel „Drachenboote auf dem Rhein – die Wikinger“ an. Beginn der Veranstaltung ist um 12 Uhr und sie endet um 16 Uhr. Die Teilnahmegebühr beläuft sich auf zehn Euro pro Person, eine Voranmeldung ist notwendig. Weitere Infos und Anmeldung unter Telefon 89 96 495.

Als Detektiv einen Fall lösen

Das das Goethe-Museum ermöglicht es Kindern, unter dem Titel „Die Spur der schwarzen Tinte“ einmal Detektiv zu spielen. Kinder zwischen acht und zwölf Jahren können am Donnerstag, 24. August, unter Anleitung einen Kriminalfall lösen, danach kann auch eine eigene Variante des Brettspiel-Klassikers „Cluedo“ entworfen werden. Die zweistündige Veranstaltung beginnt um 10 Uhr, die Teilnahme ist kostenlos. Die Kinder sollten angemeldet werden. Weite Infos unter Telefon 89 96 262.

Rappen wie die großen

Unter dem Titel „Das Zeichen der Kraniche“ bietet das Goethe-Museum, am Freitag, 25. August, die kostenlose Möglichkeit an, einen Rap-Song aufzunehmen. Dabei wird der Text von Friedrich Schillers „Die Kraniche des Ibykus“ vertont, die Kinder können sich den Beat für den Rap aussuchen. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr und dauert etwa zwei Stunden. Das Angebot richtet sich an Kinder zwischen neun und 14 Jahren. Um Anmeldung vor der Teilnahme wird gebeten, und zwar unter Telefon 89 96 262.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer