Nach einer Messerstecherei zweier Gruppen auf der Oberbilker Allee hat die Polizei eine Mordkommission eingerichtet.
Nach einer Messerstecherei zweier Gruppen auf der Oberbilker Allee hat die Polizei eine Mordkommission eingerichtet.

Nach einer Messerstecherei zweier Gruppen auf der Oberbilker Allee hat die Polizei eine Mordkommission eingerichtet.

todorovic

Nach einer Messerstecherei zweier Gruppen auf der Oberbilker Allee hat die Polizei eine Mordkommission eingerichtet.

Düsseldorf. Nachdem bei einem Streit auf offener Straße am Montag vier Personen schwer verletzt worden sind, hat die Polizei nun eine Mordkommission eingerichtet. Im Zuge der Ermittlungen gegen die beiden Gruppen, die sich auf der Oberbilker Allee eine Schlägerei geliefert haben,  ergaben sich laut Polizei Anhaltspunkte für ein versuchtes Tötungsdelikt.

Von den vier Opfern konnte der 44-Jährige, der durch Schläge schwer verletzt wurde, mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die drei anderen Schwerverletzten werden weiterhin stationär behandelt. Bei einem der beiden durch Stiche Verletzten bestand nach Aussagen der behandelnden Ärzte zwischenzeitlich Lebensgefahr. Mittlerweile hat sich sein Zustand stabilisiert.

Um 21.45 Uhr konnte gestern Abend ein 22-jähriger Mann aus Düsseldorf in seiner Wohnung in Friedrichstadt festgenommen werden. Er steht im Verdacht, an den Übergriffen auf die fünfköpfige Gruppe beteiligt gewesen zu sein. Er wurde mittlerweile im Polizeipräsidium vernommen und danach entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer