Der Termin beim Festival Nova Rock in Österreich ist gestrichen. Für zwei Konzerte gibt es jetzt Nachholtermine.

Die Toten Hosen
Sänger Campino auf der Bühne. Archivfoto

Sänger Campino auf der Bühne. Archivfoto

dpa

Sänger Campino auf der Bühne. Archivfoto

Düsseldorf. Nach einem Hörsturz in der vergangenen Woche befindet sich Tote-Hosen-Sänger Campino nach eigenen Angaben auf dem Weg der Besserung. Doch für Auftritte sei es aktuell noch zu früh.

Wie die Band am Dienstag mitteilte, muss deshalb auch der Termin bei dem Festival Nova Rock abgesagt werden. Ursprünglich hätte die Band dort am 14. Juni auftreten sollen. Auch das Konzert in Bremen wird vom 16. Juni auf den 4. August verschoben. Für das abgesagt Konzert in der Berliner Waldbühne gibt es nun ebenfalls einen Nachholtermin: Am 29. August wollen die Toten Hosen in der Bundeshauptstadt spielen. 

Campino hatte vergangene Woche einen Hörsturz erlitten. In der Folge sagte die Band das Konzert in der Berliner Waldbühne (8. Juni) und beim Rockavaria-Festival in München (10. Juni) ab. Nun äußerte sich Campino zu seinem Gesundheitszustand. Es tue ihm sehr leid, dass Auftritte abgesagt beziehungsweise verschoben werden mussten. "Trotz der Umstände bin ich guten Mutes, bald wieder an den Start gehen zu können, denn ich bin in besten Händen und werde intensiv betreut", so Campino.  

Die Eintrittskarten für die Konzerte Bremen und Berlin behalten nach Angaben der Band ihre Gültigkeit. Sie könnten aber auch an den Vorverkaufsstellen, bei denen sie erworben worden sind, zurückgegeben werden. Der Kaufpreis werde dann erstattet. jaw

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer