In der Nacht zu Silvester wurde der Fahrkartenautomat am Rather Bahnhof gesprengt.
In der Nacht zu Silvester wurde der Fahrkartenautomat am Rather Bahnhof gesprengt.

In der Nacht zu Silvester wurde der Fahrkartenautomat am Rather Bahnhof gesprengt.

Patrick Schüller

In der Nacht zu Silvester wurde der Fahrkartenautomat am Rather Bahnhof gesprengt.

Düsseldorf. Nach den Sprengungen von Geld- und Fahrkartenautomaten in Mörsenbroich und Rath hat die Polizei nun zwei verdächtige Personen festgenommen. Zwei 28 und 33 Jahre alte Brüder aus Düsseldorf stehen unter dringendem Tatverdacht für die wiederholten Sprengungen des Geldautomaten am Vogelsanger Weg und der Fahrkartenautomaten im S-Bahnhof Rath verantwortlich zu sein.

Die beiden sitzen seit dem Wochenende in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an. Einzelheiten zum Sachverhalt und den bisherigen Ermittlungen teilt die Polizei am Dienstag in einer Pressekonferenz mit.

In der Nacht zu Silvester hatte sich die letzte Sprengung ereignet. Die Täter sprengten einen Automaten der auf einem Bahnsteig am S-Bahnhof in Rath stand und nahmen eine Geldkassette mit. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer