K 20 und K 21 bieten Sonderaktion zum Museumstag.

Nacht der Museen
Wer noch nicht die Otto Dix-Ausstellung besucht hat, Sonntag ist freier Eintritt.

Wer noch nicht die Otto Dix-Ausstellung besucht hat, Sonntag ist freier Eintritt.

Judith Michaelis

Wer noch nicht die Otto Dix-Ausstellung besucht hat, Sonntag ist freier Eintritt.

Düsseldorf. Zum internationalen Museumstag bietet die Kunstsammlung NRW am Sonntag, 21. Mai, freien Eintritt für alle Besucher. Neben der Sammlung mit Werken von der Klassischen Moderne über die US-Pop-Art bis zu Arbeiten weltbekannter Gegenwartskünstler locken das K 20 und das K 21 mit zwei attraktiven Sonderausstellungen: Im K 20 am Grabbeplatz ist die Ausstellung „Otto Dix – Der böse Blick“ mit rund 200 Meisterwerken zu sehen. Bisher haben mehr als 90.000 Gäste die Schau besucht. Wegen des anhaltenden Publikumsinteresses ist die Dix-Ausstellung bis zum 28. Mai verlängert worden.

Im K 21 Ständehaus lockt nicht nur die gewaltige Netzkonstruktion „In Orbit“ von Tomás Saraceno Kletterer unter die Glas-Kuppel des Museums. Zudem präsentiert die Ausstellung „Marcel Broodthaers. Eine Retrospektive“ noch bis zum 11. Juni das eigenwillige Werk des 1976 verstorbenen Belgiers.

kunstsammlung.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer