Düsseldorf. Am Donnerstagnachmittag nahmen Beamte der Polizeiinspektion Mitte zwei Tatverdächtige (19 und 36 Jahre alt) fest, die Münzgeldrollen in einer Verkaufsbude des Weihnachtsmarktes entwendet hatten. Eine der beiden Frauen lenkte das Verkaufspersonal ab und die andere entwendete das Geld. Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten das Diebesgut. Die ältere Frau ist bereits aufgrund Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten und soll im beschleunigten Verfahren dem Haftrichter vorgeführt werden. Die 19-Jährige musste aufgrund fehlender Haftgründe entlassen werden.

Gegen 14.15 Uhr wurden die Beamten der Fußstreife zu der Verkaufsbude des Weihnachtsmarktes Schadowplatz gerufen. Dort trafen die Polizisten auf die Leiterin des Standes, welche die 36 Jahre alte Frau festhielt, die augenscheinlich zuvor Bargeld entwendet hatte. Ihre Komplizin hatte die Geschädigte währenddessen in ein Verkaufsgespräch verwickelt und abgelenkt. Sie konnte vor Eintreffen der Beamten fliehen. Bei der Durchsuchung der 36-Jährigen fanden die Beamten das entwendete Bargeld, welches die Tatverdächtige in ihrem Schuh versteckt hattte. Ihre 19-jährige Komplizin meldete sich einige Zeit später unvermittelt auf der Altstadtwache. Auch sie wurde festgenommen. Ermittlungen ergaben, dass dem Duo ein weiterer Ladendiebstahl mit dem gleichen Modus Operandi aus dieser Woche zugerechnet werden kann. Die ältere der beiden wird im beschleunigten Verfahren dem Haftrichter vorgeführt.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer