Die Stars der Szene messen sich in Düsseldorf.

Düsseldorf. Die DTM-Eröffnungen auf der Kö sind zwar Geschichte, die nächste Vollgasveranstaltung in Düsseldorf steht aber schon fest: Am 27. und 28. November findet in der Arena das Race of Champions statt.

Die besten Fahrer verschiedener Motorsportdisziplinen messen sich auf einer Rundstrecke. Dafür muss die Arena asphaltiert und sogar eine kleine Brücke gebaut werden.

Zugesagt haben schon drei Formel 1 Rennfahrer: Neben den aktiven Profis Michael Schumacher (Foto) und Sebastian Vettel wird auch der viermalige Weltmeister Alain Prost teilnehmen.

"Das Rennen ist der perfekte Saisonausklang, bei dem die Fahrer immer viel Spaß zusammen haben", sagte Sebastian Vettel, der zur Pressekonferenz live per Telefon aus Monaco zugeschaltet wurde. Auch für die Zuschauer ist das Rennen etwas Besonderes. So nah kommt man selten an die Stars heran.

Die Arena musste sich gegen starke Konkurrenz durchsetzten. Besonders mit der Arena auf Schalke lieferte sich Düsseldorf ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Den Zuschlag gab es aus zwei Gründen: Die Arena ist beheizbar und die Fahrer müssen die Arena auf dem Weg in die Boxengasse und ins Fahrerlager nicht verlassen. Beides wird auf den Besucherparkplätzen unterhalb der Tribüne eingerichtet. Die Veranstalter sind optimistisch: "Wir rechnen mit einer ausverkauften Hütte", sagte Arenaleiter Jörg Mitze. Karten gibt es ab Donnerstag im Vorverkauf (29 bis 169 Euro).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer