Symbolbild
Symbolbild

Symbolbild

Jörg Knappe

Symbolbild

Düsseldorf. Einen mutmaßlichen Einbrecher bemerkte ein Angermunder am frühen Montagmorgen in seiner Wohnung. Der alkoholisierte Unbekannte floh umgehend auf die Straße und konnte wenig später von Polizeibeamten festgenommen werden. Gegen ihn liegt bereits ein Haftbefehl vor.

Gegen 3 Uhr wurde der Bewohner einer Souterrainwohnung am Blaumeisenweg von verdächtigen Geräuschen wach. Im Flur entdeckte er plötzlich im Dunkeln einen Unbekannten, der sogleich die Flucht durch die Wohnungs- und Haustür antrat.

Die alamierte Polizei konnte den Verdächtigen an der Bahnhofstraße vorläufig festnehmen. Der 30-jährige Südosteuropäer war merklich alkoholisiert, in seinem Rucksack fanden die Beamten Drogen sowie ein Taschenmesser. Eine Überprüfung der Personalien ergab einen noch offenen Haftbefehl wegen Bandendiebstahls.

Bei Ermittlungen am Tatort konnten augenscheinlich frische Kratzspuren an der Haustür gesichert werden. Aus der Wohnung des Mieters wurde nichts entwendet. Der Tatverdächtige wird wegen des Einbruchs vernommen, danach wird er wegen des bestehenden Haftbefehls der Justiz übergeben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer