Der Ex-TV-Kommissar schlug nach einem Angriff unglücklich mit dem Kopf auf den Boden auf.

Der Ex-TV-Kommissar schlug nach einem Angriff unglücklich mit dem Kopf auf den Boden auf.
Michael Naseband (r.) eröffnete im vergangenen Jahr sein Lokal. Archiv

Michael Naseband (r.) eröffnete im vergangenen Jahr sein Lokal. Archiv

JM

Michael Naseband (r.) eröffnete im vergangenen Jahr sein Lokal. Archiv

Düsseldorf. Brutale Attacke auf den früheren TV-Kommissar Michael Naseband (50): Ein bislang unbekannter Mann hat vor einigen Tagen den ehemaligen Mordermittler und jetzigen Wirt in seiner Altstadtkneipe „Naseband’s“ an der Mühlenstraße übel zugerichtet. Laut Polizei hat es eine Anzeige wegen Körperverletzung gegeben.

Wie der Express berichtet, hatte Naseband am späten Abend einen vermeintlichen Taschendieb beim Ausspähen der Gäste in seinem Lokal entdeckt. Bei dem handfesten Versuch, ihn aus dem Lokal zu befördern, schlug der Mann plötzlich zu. Michael Naseband fiel unglücklich mit dem Kopf auf den Steinboden, zog sich dabei ein Schädelhirntrauma zu und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zu dem Vorfall will Naseband, der in kurzer Zeit zu einem der angesagtesten Wirte der Altstadt geworden ist, nicht viel sagen: „Kein großes Ding, nichts passiert, meine Herren.“

Naseband lag vier Tage auf der Intensivstation in der Uni-Klinik

Eine Aussage, wie sie von einem harten Ex-Ermittler (Naseband war unter anderem Polizeichef des Flughafens Pristina im Kosovo) nicht überraschend ist. Naseband hat aber immerhin vier Tage auf der Intensivstation verbracht und lag fast zwei Wochen in der Uni-Klinik, nachdem er vom Marienhospital dorthin verlegt wurde. „Ich war im Krankenhaus“, räumt der Altstadtwirt ein, meint aber: „Trotzdem alles halb so wild.“

In seiner kurzen Zeit als Wirt hatte der Ex-Kommissar (bekannt aus der Sat 1-Reihe „K11 – Kommissare im Einsatz“) schon zwei Mal Kontakt mit Ganoven. So erwischte er zwei Diebe auf frischer Tat ganz in der Nähe seiner Kneipe an der Mühlenstraße. Einen der beiden (er hatte sich schon in der gegenüberliegende Kneipe „Julio“ an der Kasse bedient) konnte er sogar selbst den Beamten der Altstadtwache übergeben.

Erst vor kurzem feierte Nasband das Einjährige seiner Kneipe an der Mühlenstraße. Bis in den frühen Morgen und mit jeder Menge bekannter Gesichter. So gehörten Karl-Heinz Gatzweiler, Kult-DJ Theo Fitsos, Vom Ritchie (Schlagzeuger der Toten Hosen), Ex-Fortuna Profi Gerd Zewe und Jörg Schnorrenberger, neuer General á la Suite von der Prinzengarde Blau-Weiss, zu den Gratulanten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer