Symbolbild.
Symbolbild.

Symbolbild.

Jörg Knappe

Symbolbild.

Düsseldorf. Bislang unklar sind die Gründe für eine körperliche Auseinandersetzung in der vergangenen Nacht in der Nähe des Burgplatzes, bei der ein 20-jähriger Krefelder durch seinen Kontrahenten mit einem Messer verletzt wurde. Die oberflächliche Schnittwunde wurde in einem Krankenhaus ambulant versorgt. Der ebenfalls 20-jährige Aggressor aus Hilden wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Gegen 2.30 Uhr wurden die Beamten der Polizeiinspektion Mitte zu einer Auseinandersetzung auf der Mühlenstraße gerufen. Vor Ort trafen die Beamten auf zwei junge Männer, die aus bislang noch unbekannten Gründen in Streit geraten waren. Letztlich konnte ermittelt werden dass ein 20 Jahre alter Krefelder im Verlauf des Streits von seinem gleichaltrigen Kontrahenten aus Hilden mit einem Messer verletzt worden war. Während der eine im Krankenhaus ambulant behandelt (Schnittwunde genäht) wurde, verbrachte der andere den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam. Es wird ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer