Symbolfoto Gewalt in Schulen
Symbolbild.

Symbolbild.

Ingo Wagner

Symbolbild.

Düsseldorf. Mit einem Messer bedrohte am Freitagnachmittag ein maskierter Täter die Mitarbeiterin eines Frisörsalons in Gerresheim. Als sich eine Zeugin dem Geschäft näherte, flüchtete der Täter mit der Armbanduhr der Angstellten. Bereits am Mittwoch ereignete sich ein ähnlicher Fall in Düsseltal. 

Wie die Polizei mitteilt, betrat der Maskierte gegen 16.45 Uhr das Frisörgeschäft an der Schönaustraße und bedrohte die anwesende Mitarbeiterin mit einem Messer. Sofort forderte er die Übergabe der Armbanduhr der eingeschüchterten Frau. Als er die Uhr an sich genommen hatte, bemerkte er offenbar, dass eine Zeugin außerhalb des Ladenlokals auf den Vorfall aufmerksam geworden war und flüchtete zu Fuß in Richtung Märkische Straße.

Laut der Polizei soll der Räuber ein südländisches Erscheinungsbild sowie eine stämmige Figur haben. Er ist etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß. Er trug eine Sturmhaube, unter der dunkle Augen zu erkennen waren. Bekleidet war er mit einer dunklen Kapuzenjacke sowie einer dunklen Hose. Sein Gang wird als "plump" und schwerfällig beschrieben.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefonnummer 0211-8700 entgegen. red

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer