79-Jähriger vergaß, Hebel auf „Parken“ zu stellen.

Düsseldorf. Ein 79-Jähriger ist am Donnerstagmorgen von seinem eigenen Auto eingeklemmt worden. Gegen 9.50 Uhr wollte er in Angermund aus seiner Tiefgarage fahren. Weil er noch etwas im Haus zu erledigen hatte, stieg er aus - vergaß aber, den Automatikhebel auf die Parkposition zu stellen.

Der Daimler rollte rückwärts, der Mann sprang mit einem Bein wieder in den Wagen, wollte bremsen. Stattdessen zog ihn das Auto mit und klemmte ihn an einer Mauer ein. Die Feuerwehr befreite den Mann, er wurde zum Glück nur leicht verletzt. Schaden: 6000 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer