Düsseldorf.  Einfach aufs Gleist gestoßen wurde ein jünger Dormagener, als er am Sonntagmorgen mit seinem "Gesang" zwei Männer auf dem Düsseldorfer Hauptbahnhof störte. Er wurde schwer verletzt, einer der beiden Täter gestellt.

Laut Polizei  hatte der 24-Jährige auf einem Bahnsteig gestanden und Fangesänge angestimmt. Dies schien einem  28-jährigen Düsseldorfer und einem bisher unbekannten Täter offensichtlich zu missfallen. Sie stießen ihn nach seinen Ausagen auf das Gleis. Er  verletzte sich bei dem Sturz  im Gesicht und musste  in ein Krankenhaus gebracht werden. Zum Glück befuhr zu diesem Zeitpunkt kein Zug das Gleis.

Die Bundespolizei konnte im Bahnhof den Düsseldorfer stellen, sucht aber noch immer den unbekannten zweiten Täter. Weitere Hinweise erbittet die Bundespolizei unter 0800 / 6 888 000.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer