Sechs Taten – eine halbe Million Schaden.

Düsseldorf. Beamte des Landeskriminalamtes aus Düsseldorf haben in dieser Woche sechs Wohnungen in Düsseldorf, Oberhausen und Kleve durchsucht. Ihr Verdacht richtet sich gegen fünf Männer zwischen 34 und 42 Jahren, die des schweren Bandendiebstahls verdächtigt werden. Gemeinsam mit Spezialeinheiten der Polizei wurden gegen zwei der Männer Haftbefehle vollstreckt.

Die Gruppe soll seit Oktober 2009 in mindestens sechs Fällen gezielt in Wohnungen und Geschäfte eingedrungen sein und dort Tresore aufgebrochen oder gestohlen haben. Fälle gab es laut Landeskriminalamt auch in Düsseldorf.

Bei den Durchsuchungen wurde umfangreiches Diebesgut - darunter Pelze, Schmuck, Geld und Wertpapiere - im Wert von rund einer halben Million Euro gefunden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer