Nanninga, Bernd (bn)

Düsseldorf. Der Laie wundert sich, dass erst jetzt am Flughafen mit einer Technik gearbeitet wird, die viele längst als Standard erachtet hätten: eine Schaltstelle, in der europaweite Daten gebündelt ausgewertet werden und in der sich die Institutionen direkt austauschen. Die Airport-Verantwortlichen kontern damit, dass sie mit dem neuen Control Center zu den ersten sechs europäischen Flughäfen überhaupt gehören, die mit diesem System arbeiten. Allerdings heißt das auch, dass andere Flughäfen noch nicht so weit sind. Und von denen sind die Düsseldorfer betroffen. Verspätungen von landenden Jets, die hier nachts die Anwohner belasten, werden also „Zukunftsmusik“ bleiben.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer