Kurden-Demo
Sie demonstrieren für "Freiheit für Kurdistan - Freiheit für Abdullah Öcalan".

Sie demonstrieren für "Freiheit für Kurdistan - Freiheit für Abdullah Öcalan".

David Young

Sie demonstrieren für "Freiheit für Kurdistan - Freiheit für Abdullah Öcalan".

Düsseldorf (dpa). Eine Demonstration der Föderation der kurdischen Vereine in Deutschland «Yek-Kom» ist am Freitagnachmittag durch Düsseldorf gezogen. Nach Angaben des Veranstalters hatten sich rund 30 000 Teilnehmer zu der Aktion, die eigentlich nur für Samstag geplant war, angemeldet. Am Samstag soll die Großdemonstration folgen.

Die Versammlung auf einer Festwiese am Rhein stand unter dem Motto «Frieden in Kurdistan - Freiheit für Abdullah Öcalan». Abdullah Öcalan gilt trotz seiner Inhaftierung als Führer der Untergrundorganisation PKK. 1999 wurde er unter anderem wegen der Bildung einer terroristischen Vereinigung, Sprengstoffanschlägen und Mord zum Tode verurteilt. 2002 wurde das Urteil auf lebenslänglich abgeändert. Die in Deutschland verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) kämpft für politische Autonomie kurdisch besiedelter Gebiete in der Türkei.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer